Wo Fotographie und gute Geschichten auf bunten Nagellack und Make-Up treffen, dort ist die Welt noch in Ordnung

Montag, 31. Dezember 2012

[in Zahlen #2] Bilanz 2012


Kurz vorm Jahreswechsel melde ich mich auch noch einmal kurz zu Wort.
Ich wollte euch einfach gern die Bilanz meines Lese-Jahres zeigen.


Viel ist es leider nicht geworden, da ich erst im August angefangen habe wieder regelmäßig zu lesen.
Ich habe keine Ahnung warum ich so lange nicht wirklich gelesen habe.
Aber ich glaube, dass mein kleiner neuer Begleiter (ein Samsung Galaxy SII *freu*), den ich erst seit etwa Mitte des Jahres habe mit ein Grund ist.


Ich mag gedruckte Bücher sehr gern. Einfach weil sie optisch ansprechender sind und mann dann einfach schöner sieht wie groß die Sammlung ist, weil ein ganzes Regal voll steht, oder auch mehr.
Unterwegs, und das bin ich leider sehr oft, lese ich dagegen lieber auf meinem Smartphone, da ich es einfach sowieso immer dabei habe. Zum einen ist es einfach richtig klein, andererseits ist es auf eine gewisse Art robuster als ein Buch.
Mann muss nicht immer Angst haben, dass eine Seite Geknickt wird.

Aber nun zum eigentlichen Thema des Beitrags.
Ich werde im Folgenden immer nur kurz meinen Eindruck des Buches schildern.
Ausführliche Rezensionen kommen hoffentlich noch. Vorausgesetzt ich finde zwischen Uni und Arbeit die Zeit dafür.

"Shades of Grey" (Alle Bände) von E.L. James
Am Ende konnte auch ich dem Hype erlegen.
Ob ich es bereue?
Nein.
Zwar ist der Schreibstil nicht überragend, doch konnte mich die Geschichte fesseln.

"Ein Plötzlicher Todesfall" von J.K. Rowling (Rezi)
Lange damit gerungen, letztendlich aber doch beendet.
Rückblickend betrachtet ist es kein schlechtes Buch gewesen. Leider ist sind die einzelnen Handlungsstränge teilweise so komplex miteinander verwoben das man, vor allem am Anfang, leicht den Überblick verliert.

Wer auf der Suche nach Tiefgründigkeit, abseits der seichten Unterhaltungsliteratur, ist, könnte hier fündig werden.

"Eternity" und "Endless" von Mag Cabot
Eine etwas andere Vampirgeschichte, die sowohl mit den Klischees spielt als auch neue Wege geht.

"Saeculum" von  Ursula Poznanski
Meiner Meinung nach ein Fall für:
Gute Idee. Schlechte Umsetzung.
Vor allem das Ende fand ich mehr als unglaubwürdig.

"80 Days - Die Farbe der Lust" und "80 Days - Die Farbe der Begierde" von Vina Jackson
Sollte ja nach Shades of Grey der nächste große Stern am Himmel der Erotik-Literatur sein.
Während ich Band 1 wirklich mochte, konnte mich Band 2 überhaupt nicht überzeugen. Katz und Maus spiele sind ja gut und schön, aber irgendwo sind dann doch grenzen.

"Gezähmt", "Besiegt" und "Erlegen" von G.A. Aiken
Erotische Fantasy par execellence.
Nichts für Leute die ausführlichen Beschreibungen sexueller Handlungen abgeneigt sind.

Was habt ihr so gelesen im vergangenen Jahr?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieses Blog durchsuchen

Meine lieben Leser

Email

Follow by

Follow on Bloglovin


Zurzeit lese ich

Nachtjagd


Jennifer's favorite books »

2013 Reading Challenge

2013 Reading Challenge
Leafea has read 0 books toward her goal of 50 books.
hide

Mein Instagram

Gezwitschertes